„Wurzelbehandlung” - Häufige Fragen

Frage: Gibt es eine Alternative zur Wurzelbehandlung?

Die einzige Alternative ist die Extraktion des Zahns. Die Wurzelbehandlung mit neuer Technik (Lupenbrille, OP-Mikroskop) ist ein sicherer Weg den Zahn vor der Zange zu retten.

Tut die Wurzelbehandlung weh?

Die Wurzelbehandlung beginnt meistens mit einer lokalen Anästhesie (örtliche Betäubung). Danach müssen körpereigene Abwehrkräfte Zeit haben, zur Heilung beizutragen. Manche Patienten verspüren das stärker, manche schwächer. Mit leichten Schmerzmitteln kann man aber auch hier Abhilfe verschaffen.

Wie schaut die Prognose nach einer modernen Wurzelbehandlung aus?

Die Erfolgsaussichten liegen laut internationalen Studien bei 75-95%. Bei aller Sorgfalt kann es jedoch keine volle Garantie für den Erfolg einer Wurzelkanalbehandlung geben.